Seite auswählen

Ausbildung 

Germanistik: ein wunderbares Studium. Die Jobaussichten sind weniger wunderbar. Ich beschloss also, mich nach dem Germanistikstudium an der Diplomatischen Akademie zu bewerben. Zwei Auslandspraktika (Washington und Brüssel) und eine Aufnahmeprüfung später konnte ich tatsächlich an der „Diplomatischen“ studieren – ein schönes und lehrreiches Jahr. 

 

BERUFSERFAHRUNG

Neben meinem Studium arbeitete ich zunächst in einer Rechtsanwaltskanzlei, später für die ÖVP Wien. Nach der Diplomatischen Akademie ergaben sich noch ein Praktikum in Paris und im Anschluss eines in der Kultursektion des Außenministeriums. Stichwort: Generation Praktikum. Nach einer spannenden und kreativen Zeit als Texterin begann ich 2016 in einer Botschaft zu arbeiten. Im Dezember 2017 wurde ich, während der laufenden Periode, erstmalig als Abgeordnete zum Wiener Landtag angelobt. Im Oktober 2020 gelang mir die Wiederwahl, ich darf nun die Donaustadt im Gemeinderat und Landtag vertreten. 

 

EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT

Mit 16 Jahren beschloss ich, der Jungen Volkspartei beizutreten, mit 17 tat ich es dann auch. Große Schritte mögen gut durchdacht sein. Seitdem hat sich der Begriff „Ehrenamt“ mit Erlebnissen, Erfahrungen und Freundschaften gefüllt. Neben der Jungen Volkspartei engagierte ich mich bei der Fraktion Christlicher Gewerkschafter und fungierte für zwei Perioden als Bundesjugendobfrau. 2010 wurde ich Bezirksrätin – bis zum Wechsel in den Gemeinderat. Nebenbei leitete ich die Jugendakademie des Dr. Karl Kummer Instituts, einer sozialpartnerschaftlichen, politischen Ausbildung. Analog dazu gründete ich 2019 mit der Plattform Christdemokratie einen „Empowerment-Lehrgang für junge Christen mit Migrationshintergrund“, der bis heute besteht. Zusammengefasst: Erlebnisse, Erfahrungen, Freundschaften.