Kritik am „Start Wien“ Integrationsprogramm
23. Februar 2019
0

Das „Start Wien“ Programm bietet freiwillige Integrationskurse an. Angesichts der hohen Zuwanderung sind die Teilnehmerzahlen zu gering und das Programm wurde noch nie evaluiert

Der Kurier berichtete am 23. Februar über unsere Kritik am Integrationsprogramm „Start Wien“.

Dieses freiwillige Programm ist in mehrere Stufen gegliedert und enthält ein persönliches Beratungsgespräch, unterschiedliche inhaltliche Seminare und Gutscheine für Deutschkurse. Die Konzeption des Programmes hat einige Preise gewonnen, ins Detail darf jedoch nicht geschaut werden.

Die Teilnehmerzahlen bei einer der beiden Zielgruppen, den EU/EWR Bürgern sind angesichts der hohen Zuwanderung erschreckend niedrig. Außerdem wurde das Programm in seinem zehnjährigen Bestehen noch nie (!) auf seine Kosten-Wirkung Relation überprüft.

Das Programm spiegelt die Einstellung von rot-grün wider: Integrationsangebote für jene, die sich integrieren wollen. Wer das aber nicht will, bleibt von der Stadt unbehelligt.

Titelbild: Kurier, 23.02.2019